Kostenloser Versand ab 130 € Bestellwert
Versand spätestens am folgenden Werktag
4% Vorauskasse-Rabatt
Beratung & Kontakt 035934 - 779588
 
Topseller
Cuvee Confidence Cotes du Rhone AOP 2018, Domaine Fond Croze Cuvee Confidence Cotes du Rhone AOP 2018,...
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *
"Les Mourres" Gigondas AOP 2017, Domaine Notre Dame des Pallieres "Les Mourres" Gigondas AOP 2017, Domaine Notre...
Inhalt 0.75 Liter (22,80 € * / 1 Liter)
17,10 € *
Chateauneuf-du-Pape, Domaine Porte Rouge, Bernard Friedmann Chateauneuf-du-Pape AOC 2017, Domaine Porte Rouge
Inhalt 0.75 Liter (35,60 € * / 1 Liter)
26,70 € *
Vincent de Catari Cote du Rhone Villages AOC 2013, Domaine Fond Croze Vincent de Catari Cote du Rhone Villages AOC...
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € * 7,75 € *
Tavel AOC Classique, Domaine La Rocaliere - Rhone Tavel AOC Classique 2018, Domaine La Rocaliere
Inhalt 0.75 Liter (14,93 € * / 1 Liter)
11,20 € * 12,10 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vincent de Catari Cote du Rhone Villages AOC 2013, Domaine Fond Croze
Vincent de Catari Cote du Rhone Villages AOC...
Vincent de Catari Cote du Rhone Villages der Domaine Fond Croze ist ein klassischer Vertreter seiner Art. Intensiv kräftig & leicht würzig.
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € * 7,75 € *
Zum Produkt
Cuvee Confidence Cotes du Rhone AOP 2018, Domaine Fond Croze
Cuvee Confidence Cotes du Rhone AOP 2018,...
Cote du Rhone Cuvee Confidence, Domaine Fond Croze ist vollmundig und angenehm würzig-holzig; fruchtige Kirsch- und Beerenaromen; langer Nachhall
Inhalt 0.75 Liter (10,00 € * / 1 Liter)
7,50 € *
Zum Produkt
Les Vieux Ceps de Raymond 2018 Côtes du Rhône Villages AOP, Domaine Fond Croze
Les Vieux Ceps de Raymond 2018 Côtes du Rhône...
Les Vieux Ceps de Raymond - komplexe & vielschichtige Aromen mit Frucht und Würze. Ein dichter & erdiger Cotes du Rhone mit Länge.
Inhalt 0.75 Liter (13,92 € * / 1 Liter)
10,44 € *
Zum Produkt
Sablet Cotes du Rhone Villages 2018, Domaine Notre Dame des Pallieres - Rhone
Sablet Cotes du Rhone Villages 2018, Domaine...
Der Sablet Cotes du Rhone, kühl, fruchtig und elegant. Aber auch würzig und aromatisch. Ein leckerer Cotes du Rhone zum Essen und danach.
Inhalt 0.75 Liter (14,00 € * / 1 Liter)
10,50 € *
Zum Produkt
Tavel AOC Classique, Domaine La Rocaliere - Rhone
Tavel AOC Classique 2018, Domaine La Rocaliere
Ein Muss für Rose-Liebhaber. Tavel Classique, ein Spitzenrose der Spezialisten aus Tavel. Vollmundig, zart und doch kräftig mit schöner Frucht.
Inhalt 0.75 Liter (14,93 € * / 1 Liter)
11,20 € * 12,10 € *
Zum Produkt
Tavel AOC Classique, Domaine La Rocaliere - Rhone
Tavel AOP Classique 2019, Domaine La Rocaliere
Ein Muss für Rose-Liebhaber. Tavel Classique, ein Spitzenrose der Spezialisten aus Tavel. Vollmundig, zart und doch kräftig mit schöner Frucht.
Inhalt 0.75 Liter (16,53 € * / 1 Liter)
12,40 € *
Zum Produkt
Rasteau AOP, Domaine Fond Croze im Weinhandel Regenbogen
Rasteau AOP 2017, Domaine Fond Croze
Rasteau AOP Domaine Fond Croze: vollmundiger und reichhaltiger CdR mit eleganter Balance, enormer Länge & schöner Mineralität
Inhalt 0.75 Liter (18,59 € * / 1 Liter)
13,94 € *
Zum Produkt
Domaine Fond Croze AOP Cairanne 2017, Domaine Fond Croze
Domaine Fond Croze AOP Cairanne 2017, Domaine...
Cairanne 2017, ein eleganter, mittelschwerer saftiger Rotwein, der als Allrounder sowohl zum Essen als auch in die gemütliche Runde paßt.
Inhalt 0.75 Liter (18,93 € * / 1 Liter)
14,20 € *
Zum Produkt
"Les Mourres" Gigondas AOP 2017, Domaine Notre Dame des Pallieres
"Les Mourres" Gigondas AOP 2017, Domaine Notre...
Les Mourres Gigondas der Domaine Notre Dame des Pallieres, vollmundig mit leichter Würze und deutlicher Frucht. Schöner Nachgeschmack
Inhalt 0.75 Liter (22,80 € * / 1 Liter)
17,10 € *
Zum Produkt
Chateauneuf-du-Pape, Domaine Porte Rouge, Bernard Friedmann
Chateauneuf-du-Pape AOC 2017, Domaine Porte Rouge
Kernig & fest, der Châteauneuf-du-Pape der Domaine Port Rouge. Feine Fruchtaromen, würzig, volles Mundgefühl.
Inhalt 0.75 Liter (35,60 € * / 1 Liter)
26,70 € *
Zum Produkt

Weine von der Rhone

Die über 800 Kilometer lange Rhône zählt neben Donau, Douro, Garonne, Loire, Mosel und Rhein zu den bedeutendsten Weinflüssen der Welt. Aufgrund seiner Lage war und ist das Rhônetal immer schon einebesonders wichtige Verbindungsachse zwischen dem Mittel- meerraum und Nord- und Westeuropa.

Bereits in der Antike drangen die Griechen bis ins Zentrum von Gallien vor, unterhielten dorthin Handelsbeziehungen und pflanzten die ersten Reben. Die Römer setzten um 125 v. Chr. die Tradition des Weinbaus und der Weinherstellung fort. Beispielhaft hierfür ist die Stadt Vienne, die nicht nur von den Römern gegründet wurde, sondern auch die Anlage der berühmten Weinberge den Römern zu verdanken hat. Sie waren es, die im Land in großem Ausmaß Reben gepflanzt und kleine Mauern zum Schutz der Terrassen angelegt haben. Die äußerst steilen Hänge am nördlichen rechten Rhône-Ufer haben den Römern besonders zugesagt.
Von der sogenannten Côte Rôtie bis Saint Joseph kultivierten sie später auch die Hänge des linken Ufers, die jetzige Weinregion Hermitage.

Anfang des 14. Jahrhunderts wurde der Papsthof nach Avignon verlegt. Ein starker Impuls für den Weinbau, denn der Großteil des Weins an der päpstlichen Tafel kam aus dem Rhône-Tal. Aus dieser Zeit stammt der bekannteste Vertreter der südlichen Rhône: Châteauneuf-du-Pape. Der Name leitete sich vom Schloss Papst Johannes XXII. ab, das er als Sommerresidenz nördlich von Avignon erbauen ließ.


Heute erstreckt sich das Anbaugebiet beiderseits der Rhône und ihrer Nebenflüsse auf knapp 60.000 Hektar Rebfläche, die über die sechs Départements verteilt sind. Die langgestreckte Weinbauregion wird in “Rhône Septentrional” (septentrional = nördlich) und “Rhône Méridional” (méridional = südlich) geteilt. Die zwei Abschnitte sind bezüglich Klima, Boden und Rebsorten sehr unterschiedlich. Gemeinsam ist jedoch beiden der Mistral, ein kalter und trockener Nordwind, zu dessen Abwehr viele Weinberge mit Zypressen und Pappeln gesäumt sind. Die Weine vom linken Ufer gelten in der Regel als schwerer und alkoholreicher.

Die über 800 Kilometer lange Rhône zählt neben Donau, Douro, Garonne, Loire, Mosel und Rhein zu den bedeutendsten Weinflüssen der Welt. Aufgrund seiner Lage war und ist das... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weine von der Rhone

Die über 800 Kilometer lange Rhône zählt neben Donau, Douro, Garonne, Loire, Mosel und Rhein zu den bedeutendsten Weinflüssen der Welt. Aufgrund seiner Lage war und ist das Rhônetal immer schon einebesonders wichtige Verbindungsachse zwischen dem Mittel- meerraum und Nord- und Westeuropa.

Bereits in der Antike drangen die Griechen bis ins Zentrum von Gallien vor, unterhielten dorthin Handelsbeziehungen und pflanzten die ersten Reben. Die Römer setzten um 125 v. Chr. die Tradition des Weinbaus und der Weinherstellung fort. Beispielhaft hierfür ist die Stadt Vienne, die nicht nur von den Römern gegründet wurde, sondern auch die Anlage der berühmten Weinberge den Römern zu verdanken hat. Sie waren es, die im Land in großem Ausmaß Reben gepflanzt und kleine Mauern zum Schutz der Terrassen angelegt haben. Die äußerst steilen Hänge am nördlichen rechten Rhône-Ufer haben den Römern besonders zugesagt.
Von der sogenannten Côte Rôtie bis Saint Joseph kultivierten sie später auch die Hänge des linken Ufers, die jetzige Weinregion Hermitage.

Anfang des 14. Jahrhunderts wurde der Papsthof nach Avignon verlegt. Ein starker Impuls für den Weinbau, denn der Großteil des Weins an der päpstlichen Tafel kam aus dem Rhône-Tal. Aus dieser Zeit stammt der bekannteste Vertreter der südlichen Rhône: Châteauneuf-du-Pape. Der Name leitete sich vom Schloss Papst Johannes XXII. ab, das er als Sommerresidenz nördlich von Avignon erbauen ließ.


Heute erstreckt sich das Anbaugebiet beiderseits der Rhône und ihrer Nebenflüsse auf knapp 60.000 Hektar Rebfläche, die über die sechs Départements verteilt sind. Die langgestreckte Weinbauregion wird in “Rhône Septentrional” (septentrional = nördlich) und “Rhône Méridional” (méridional = südlich) geteilt. Die zwei Abschnitte sind bezüglich Klima, Boden und Rebsorten sehr unterschiedlich. Gemeinsam ist jedoch beiden der Mistral, ein kalter und trockener Nordwind, zu dessen Abwehr viele Weinberge mit Zypressen und Pappeln gesäumt sind. Die Weine vom linken Ufer gelten in der Regel als schwerer und alkoholreicher.

Angeschaut