Kostenloser Versand ab 130 € Bestellwert
Versand spätestens am folgenden Werktag
4% Vorauskasse-Rabatt
Beratung & Kontakt 035934 - 779588
 
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Weine aus Sizilien

Die Griechen haben in friedlicher Mission bereits 500 vor Christus diese – mit circa 25.000 qkm größte Insel im Mittelmeer bevölkert und nannten diesen “Kontinent“ damals “magna graecia“ (das “große Griechenland“). Weinbau ist schon zu früherer Zeit dokumentiert und war immer Bestandteil der Landwirtschaft und der Kultur dieser Insel, die im Laufe der Jahrhunderte so viele Besatzer erleben musste.

Weine aus Sizilien im Weinhandel Regenbogen

Bis vor wenigen Jahren profitierte der Weinbau und die Weinherstellung nur wenig von den vielen Vorzügen, die der Boden, das besondere Inselklima und die historischen Rebsorten von Natur aus anboten. Dabei ist dieser “Kontinent“ im äußersten Süden Europas nach Meinung vieler Experten der ideale Standort für die Kultur- oder Weinrebe.

Die frühere Isolation der Insel sorgte für das ambivalente Verhältnis der Einwohner zum Wein: Man produzierte sehr leichte und oft oxidative Weißweine für den täglichen Gebrauch, eine besondere Spezialität blieb nur der von den Engländern geliebte Marsala und die Entwicklung blieb auch nach den Kriegen auf dem Stand der Zeit um 1900 stecken. Die rasante und fast unglaubliche Entwicklung der letzten Jahre ist dem Umdenken der jüngsten Generation und der Unterstützung auswärtiger Investoren gleicher Maßen zu verdanken. Erst heute zeigt Sizilien der Welt das riesige Potenzial und mit Stolz beginnen immer mehr Winzer ihre Weine selbst zu füllen und als Flaschenweine zu vermarkten.

Auf circa 130.000 Hektar (17% der gesamten Weinanbaufläche Italiens) werden in den letzten Jahren mehr als 5,5 Millionen Hektoliter Wein erzeugt, darunter eine ganze Reihe international anerkannter und prämierter Spitzengewächse. Nur circa 3% der Rebfläche sind als DOCG/DOC klassifiziert. Allerdings steht auch hier eine revolutionäre Veränderung bevor, denn es soll eine umfassende Sicilia DOC geschaffen werden, in der viele Rebsorten aufgeführt sein sollen. Noch in den 80er-Jahren dominierten die weißen Sorten wie Grillo, Inzolia, Catarratto und Trebbiano mit fast 70% der Rebfläche. Mit der Neuausrichtung auf neue Exportmärkte wurden hauptsächlich rote Sorten angepflanzt, die – neben den historischen Trauben Nero d´Avola, Frappato oder Nerello Mascalese – heute mehr als 50% der Rebfläche in Sizilien einnehmen.

In dem sehr warmen mediterranen Klima finden aber auch internationale Rebsorten wie Chardonnay, Viognier und vor allem rote Sorten wie Cabernet Sauvignon, Syrah oder Merlot hier ideale Bedingungen für absolute Spitzenqualitäten.

Die Griechen haben in friedlicher Mission bereits 500 vor Christus diese – mit circa 25.000 qkm größte Insel im Mittelmeer bevölkert und nannten diesen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Weine aus Sizilien

Die Griechen haben in friedlicher Mission bereits 500 vor Christus diese – mit circa 25.000 qkm größte Insel im Mittelmeer bevölkert und nannten diesen “Kontinent“ damals “magna graecia“ (das “große Griechenland“). Weinbau ist schon zu früherer Zeit dokumentiert und war immer Bestandteil der Landwirtschaft und der Kultur dieser Insel, die im Laufe der Jahrhunderte so viele Besatzer erleben musste.

Weine aus Sizilien im Weinhandel Regenbogen

Bis vor wenigen Jahren profitierte der Weinbau und die Weinherstellung nur wenig von den vielen Vorzügen, die der Boden, das besondere Inselklima und die historischen Rebsorten von Natur aus anboten. Dabei ist dieser “Kontinent“ im äußersten Süden Europas nach Meinung vieler Experten der ideale Standort für die Kultur- oder Weinrebe.

Die frühere Isolation der Insel sorgte für das ambivalente Verhältnis der Einwohner zum Wein: Man produzierte sehr leichte und oft oxidative Weißweine für den täglichen Gebrauch, eine besondere Spezialität blieb nur der von den Engländern geliebte Marsala und die Entwicklung blieb auch nach den Kriegen auf dem Stand der Zeit um 1900 stecken. Die rasante und fast unglaubliche Entwicklung der letzten Jahre ist dem Umdenken der jüngsten Generation und der Unterstützung auswärtiger Investoren gleicher Maßen zu verdanken. Erst heute zeigt Sizilien der Welt das riesige Potenzial und mit Stolz beginnen immer mehr Winzer ihre Weine selbst zu füllen und als Flaschenweine zu vermarkten.

Auf circa 130.000 Hektar (17% der gesamten Weinanbaufläche Italiens) werden in den letzten Jahren mehr als 5,5 Millionen Hektoliter Wein erzeugt, darunter eine ganze Reihe international anerkannter und prämierter Spitzengewächse. Nur circa 3% der Rebfläche sind als DOCG/DOC klassifiziert. Allerdings steht auch hier eine revolutionäre Veränderung bevor, denn es soll eine umfassende Sicilia DOC geschaffen werden, in der viele Rebsorten aufgeführt sein sollen. Noch in den 80er-Jahren dominierten die weißen Sorten wie Grillo, Inzolia, Catarratto und Trebbiano mit fast 70% der Rebfläche. Mit der Neuausrichtung auf neue Exportmärkte wurden hauptsächlich rote Sorten angepflanzt, die – neben den historischen Trauben Nero d´Avola, Frappato oder Nerello Mascalese – heute mehr als 50% der Rebfläche in Sizilien einnehmen.

In dem sehr warmen mediterranen Klima finden aber auch internationale Rebsorten wie Chardonnay, Viognier und vor allem rote Sorten wie Cabernet Sauvignon, Syrah oder Merlot hier ideale Bedingungen für absolute Spitzenqualitäten.

Angeschaut